radioaktiv_logo_2013

Dein Campus. Dein Radio.

…mehr als ein (hohler) Werbespruch.
radioaktiv sucht dich! Keine Bewerbung, kein Casting. Jeder kann radioaktiv sein, egal ob als Campus-Redakteur, Kultur-Redakteur, Sport-Redakteur, Musik-Redakteur, Techniker, PRler, Event-Planer oder Moderator. Du bist teamfähig, motiviert, kommunikationsfähig, ausdauernd, verlässlich, kreativ, geduldig? Perfekt! Das bist du nicht? Macht nichts – Hauptsache du bringst Zeit und Engagement mit – den Rest lehrt dich das Radioleben von ganz alleine.

radioaktiv sind über 120 Studenten aus Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen, die wöchentlich 46 Stunden Programm auf die Beine stellen. In der Morgenschiene holen dich von Montag bis Freitag von 8 bis 11 Uhr unsere „Campuswecker“-Moderatoren sanft aus dem Bett. Abends gehen die Ressorts Mannheim, Heidelberg, Musik, Kultur und Sport in geballten Magazinstunden tiefer in die Materie. Hochschulpolitik, Theater-, Kino- und Buchrezensionen, Hochschulsport, Szeneinfos – und nicht zuletzt die etwas andere Musik und Musiksendungen zu den verschiedensten Musikrichtungen. Du kannst das Programm selbst mitgestalten: die Musik, die Themen, die Sendungen.

radioaktiv… ist das Tor zur Welt der Medien. Ehemalige Radioaktive sind inzwischen beim Deutschlandfunk, dem SWR 1 bis 4, bei DASDING, dem Mannheimer Morgen und der Schwäbischen Zeitung gelandet. „Live-Erfahrung bekommt man in keinem Praktikum, sondern nur bei radioaktiv“, meint Boris, Nachrichtensprecher bei SWR3

radioaktiv… ist schon über fünfzehn Jahre „on Air“ und sendet aus dem eigenen Studio über die UKW-Frequenzen 89,6 und 105,4 und den Livestream: www.radioaktiv.org

radioaktiv… bietet Technikbegeisterten keinen Spielplatz sondern ganz Disneyland zum Spielen. Digitale Audio-Studiotechnik, Linux-Server, Windows-Clients, Web-, Mail-, File- und Mitschnittserver.

radioaktiv… ist eine der größten Initiativen an der Uni Mannheim? So ist es. Eine mittelmäßige Fußballmannschaft bei Asta-Fußballturnieren? Leider auch. Dein Einstieg in den Journalismus: Gerne doch! Das Tor zur Welt der Medien-Branche? Ganz sicher!